Helfen, wo es die Menschen brauchen

Die Teuerungen und die Krisen bereiten den Menschen große Sorgen und stellen viele vor große Herausforderungen. „Unser gemeinsames Ziel ist es, den Oberösterreicherinnen und Oberösterreichern in dieser herausfordernden Zeit wirksam zu helfen. Wir lassen in diesen schwierigen Zeiten niemanden allein“, betont Landeshauptmann Thomas Stelzer

Oberösterreich hat daher zahlreiche treffsichere Maßnahmen umgesetzt,
um die Landsleute zu entlasten. „Wir entlasten beim Wohnen
und Heizen, im Sozialbereich und Pendlerinnen und Pendler. Denn die
Menschen in unserem Land sollen sagen können: Auf Oberösterreich
ist Verlass“, so Stelzer. Zusätzlich erhalten die Gemeinden und Städte mit dem oö. Gemeindepaket eine kräftige Unterstützung zur Abfederung der steigenden Preise.

Gleichzeitig wolle man aber auch den starken Wirtschafts- und Arbeitsstandort stärken. „In Zeiten von Klimaschutz, Digitalisierung und Teuerungen müssen wir neben der Bewältigung der Alltagssorgen auch den Blick auf die Zukunft richten. Daher investieren wir dort, wo sich die Zukunft des Landes entscheidet. Ab 2023 werden jährlich 200 Millionen Euro für einen neuen OÖ Zukunftsfonds bereitgestellt“, kündigt Landeshauptmann Thomas Stelzer an. Mit diesen Investitionen wolle man Arbeitsplätze sichern und Oberösterreich als Wirtschafts- undIndustriestandort auf Kurs halten.
Aus dem Oberösterreich-Plan werden  im kommenden Jahr Investitionen
in Höhe von 121 Millionen Euro finanziert.

2023_GPZ_Beilage_Landeshaushalt_2023.jpg